Posted in KITop3

#KITop3 – Aktuelle Kickstarter Projekte

#KITop3 – Aktuelle Kickstarter Projekte Posted on 4. Juli 2017Leave a comment

In unserer Rubrik KITop3 zeigen wir in unregelmäßigen Abständen die Top 3 einer bestimmten Kategorie aus dem Bereich Machine Learning und Künstliche Intelligenz. Dabei haben wir bisher RaspberryPi-Projekte sowie wichtige Akteure der KI unter die Lupe genommen. Diesmal zeigen wir euch die coolsten 3 Kickstarter-Projekte, denen ihr als Crowd beim Realisieren helfen könnt.

Platz 1 – Hedgehog – Roboter in der Schule programmieren

Das österreicher Practical Robotics Institue hat mit Hedgehog ein Hardware/Software-Framework entwickelt, dass grafische Programmierung im Browser unterstützt und vor allem junge Leute in die Lage versetzt, ihre Roboter mit verschiedenen APIs zu programmieren – kurz gesagt: ROS in aufgeräumt und simple. Auf der Hardwareseite ist Hedgehog mit 4 Servo- und 4 Motorports sowie 16 analoge/digitale Sensorports. Programmiert wird Hedgehog mit vornehmlich mit Python. Hier gehts zur Kampagne.




Platz 2 – Tertill, der Unkraut-Roboter

Tertill der Unkraut-Roboter. Quelle: Kickstarter.com

Ein amerikanisches Startup hat Tertill entwickelt. Der Roboter fährt durch euren Garten und entfernt das Unkraut. Dabei kann er durchaus zwischen gewolltem und ungewollten Pflanzen entschieden. Hauptsächlich nutzt er dabei die größe des Gewächses. Um kleine Pflanzen zu schützen, muss man dabei aber einen Schutz um die Pflanze anbringen. Dieses Problem würde sich auch über Image Processing lösen lassen, ist aber aktuell in Tertill nicht eingebaut. Über Bluetooth redet Tertill mit dem User und kann so bspw. seinen Batteriestand anzeigen. Spannend bei Tertill ist der lange Weg des Roboters vom ersten Prototypen zum aktuellen Crowdfunding Projekt. Hier gehts zur Kampagne.

 

Platz 3 – theMikeyBot

theMikeybot in Aktion. Quelle: kickstarter.com

Neben Hedgehog hat es noch eine weitere Lernplattform in die Top3 geschafft. MikeyBot heißt der Wurf von Computing First. Er kann grafisch programmiert werden und bringt die 3 Hauptkomponenten: Kollisionsdetektion, Linien folgen und Linien zeichnen mit. Zum Lernen ist MikeyBot eine interessante Plattform, da man durch die Linie-zeichen-Funktion eine direkte Aktion auf dem Papier sehen kann. Hier gehts zur Kampagne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.