Bildschirmfoto 2016-12-05 um 19.15.30
Kommentar

Amazon Go – Disruptive Supermarkt Technologie

In unserer heutigen Zeit von Disruption zu sprechen, bedeutet meistens, dass wieder mal eine App den Markt für Old Economy Unternehmen zerstört hat. An diesem Beispiel zeigt sich aber auch ein krasseres Gesicht von Disruption. Die Rede ist von Amazon Go. Bei dieser Form von Disruption handelt es sich um einen komplett automatisierten Supermarkt. Keine Schlange an den Kassen, kein Papierzettel mit den eingekauften Lebensmitteln.

Amazon Go wird im Frühjahr/Sommer 2017 in einigen amerikanischen Städten prototypisch getestet und arbeitet mit verschiedenen KI-Systemen. Deep Learning Netze sind dabei genauso daran beteiligt wie Computer Vision Systeme. Beim Betreten des Stores nimmt man sein Smartphone und registriert sich. Danach wird man durch den Supermarkt getrackt. Das Regal ist intelligent und weiß, wer sich was in seine Tasche steckt. Ist man fertig mit dem Einkaufen, kann man den Laden einfach wieder verlassen. Amazon bucht dann den Betrag vom Konto ab. Klingt nach Fiktion, wird aber schneller Realität als es einigen lieb ist.

Mir sind viele Versuche in Brasilien und Paraguay bekannt, wo die Akzeptanz ähnlicher Systeme schon seit mehreren Jahren getestet wurde. Dort wurde der Kunde am Eingang per Face Recognition erkannt und ihm Sonderangebote auf sein Smartphone gespielt. Die Akzeptanz-Rate war dort sehr gut.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.