Posted in Kommentar

Das war die erste Roboter-Debatte der Welt

Das war die erste Roboter-Debatte der Welt Posted on 17. Oktober 2017

Ben Goertzel hat auf der RiseConf 2017  in Hong Kong die erste Roboter-Debatte der Welt geführt. Mit den beiden Robotern Sophia und Han von Hanson Robotics debattiert Goertzel über Roboter, Singularität und die Zukunft. Dabei wiederholen sich die Roboter sehr häufig – alles in allem wirkt der Anfang der Konversation sehr gestellt. Auffallend sind auch die veralteten Modelle für die Aussprache. Da ist der State of the Art der Firma Hanson Robotics schon um einiges voraus (siehe Hou et al. mit Audio-Visual Speech Enhancement based on Multimodal Deep Convolutional Neural Network, weitere Sammlungen hier).

Hauptsächlich geht es der Firma Hanson Robotics, zumindest mit den beiden vorgestellten Robotern, um Emotionen und Gesichtsausdrücke. Diese Ausdrücke nutzen die Roboter in der Debatte auch oft – allerdings entpuppt sich die Debatte als Showcase. Eine richtige Debatte hatte auf der RiseConf auch sicher niemand erwartet.

Die letzten 6 Minuten nutzt Goertzel, um die Roboter zu erklären. Hanson Robotics hat eine AI Mind Cloud geschaffen, in die jeder Input geschoben wird. Der Input dient zur Verbesserung aller Roboter, da sie von den Erfahrungen der anderen Roboter profitieren können. Auch über die Haut der Roboter wird geredet. Diese sei aus einem Mix anorganischer und organischer Stoffe und fasse sich erstaunlich echt an.