Ki Blog ┬╗ KI-Blog ┬╗ K├╝nstliche Intelligenz ( KI ) und ihre Schw├Ąchen

K├╝nstliche Intelligenz ( KI ) und ihre Schw├Ąchen

KI_Blog.png

K├╝nstliche Intelligenz ist ein relativ neues Feld der Technologie, das erst in den letzten Jahrzehnten richtig Fahrt aufgenommen hat. In der Theorie klingt es fantastisch: Eine Maschine, die in der Lage ist, wie ein Mensch zu denken und zu lernen. Aber leider ist die Praxis nicht ganz so einfach. Es gibt einige Schw├Ąchen, die k├╝nstliche Intelligenz noch hat.

Eine der gr├Â├čten Schw├Ąchen ist, dass sie nur sehr begrenzt in der Lage ist, abstrakt zu denken. Das hei├čt, sie kann nicht wirklich verstehen, was es bedeutet, etwas zu empfinden oder zu f├╝hlen. Sie kann Informationen verarbeiten und analysieren, aber sie kann sie nicht wirklich interpretieren. Deshalb k├Ânnen Maschinen oft nicht die richtigen Schl├╝sse aus einer Situation ziehen.

Ein weiterer Nachteil ist, dass k├╝nstliche Intelligenz immer noch sehr auf Statistiken und Berechnungen angewiesen ist. Sie kann zwar mittlerweile auch andere Arten von Informationen verarbeiten, aber die meiste Arbeit wird immer noch auf diese Art und Weise gemacht. Das bedeutet, dass sie Fehler machen kann, wenn die Berechnungen nicht 100%ig richtig sind.

Au├čerdem ist k├╝nstliche Intelligenz bisher noch sehr schlecht darin, mit unvollst├Ąndigen oder fehlerhaften Informationen umzugehen. Wenn also unter anderem ein Sensor einen Fehler macht, kann die ganze KI-Anlage durcheinandergeraten. Das ist ein gro├čes Problem, weil es bedeuten kann, dass die Maschine nicht mehr richtig funktioniert und m├Âglicherweise sogar Schaden anrichten kann.

All diese Schw├Ąchen bedeuten jedoch nicht, dass k├╝nstliche Intelligenz keine Zukunft hat. Die Technologie wird weiterhin verbessert und die Schw├Ąchen werden mit der Zeit behoben. In einigen Jahren werden die Maschinen vielleicht sogar in der Lage sein, uns Menschen in vielen Bereichen zu ├╝bertreffen. Bis dahin m├╝ssen wir aber noch einige H├╝rden nehmen.

Probleme gibt es auch bei Fakten oder Geografischen Zuordnungen. So kann eine KI beispielsweise nur dann etwas ├╝ber einen Ort wissen, wenn dieser in den Datenbanken vorhanden ist. Wenn also neue Geb├Ąude gebaut oder neue Stra├čen angelegt werden, muss die KI erst einmal lernen, wo sich diese befinden. Das gleiche Problem gibt es auch bei Fakten: Wenn es neue Erkenntnisse gibt, muss auch die KI diese erst einmal verarbeiten und in ihr Wissensspeicher aufnehmen, bevor sie richtig damit umgehen kann.

Die Zuordnung von Fakten zu Orten oder die Verarbeitung von Neuerungen kann eine Maschine sehr viel Zeit und Arbeit kosten. Das ist auch einer der Gr├╝nde, warum KIs bisher noch keine richtige Allzweckwaffe sind. Sie k├Ânnen zwar in bestimmten Bereichen sehr gut sein, aber wenn es um etwas Abstraktes geht, sind sie meist ├╝berfordert.

Letzte Bearbeitung am Sonntag, 17. September 2023 – 9:19 Uhr von Alex, Experte bei SEO NW f├╝r k├╝nstliche Intelligenz.